01.10.2019

Aus Kemi-Intressen wird Nordmann Nordic: Klares Bekenntnis zur Region

Hamburg/Solna (Stockholm), 1. Oktober 2019: Das Nordmann-Tochterunternehmen Kemi-Intressen AB aus Schweden heißt ab sofort Nordmann Nordic AB. Mit der Umfirmierung unterstreicht Nordmann seine One-Brand-Strategie und betont gleichzeitig seinen regionalen Fokus.

Das international agierende Distributionsunternehmen hatte bereits im März dieses Jahres im Zuge der Neupositionierung die einheitliche Marke Nordmann für alle 26 Standorte eingeführt. Mit der Umfirmierung folgt nun der nächste Schritt. Der neue Name verdeutlicht noch stärker die Zugehörigkeit zu Nordmann und macht gleichzeitig die auf Wachstum ausgerichteten Ziele in der Region Nordic deutlich. Dabei bleiben Flexibilität, lokale Verantwortung und alle Ansprechpartner unverändert.

75 Jahre Erfahrung in der Chemiedistribution

Die Nordmann Nordic AB wurden 1944 als Kemi-intressen AB in Solna (Stockholm), Schweden gegründet. Nordmann hatte das Unternehmen 2005 von Eka Chemicals übernommen. Als Distributor von chemischen Rohstoffen und Spezialitäten liefert Nordmann Nordic AB Produkte für die verarbeitende Industrie, insbesondere für die Bereiche Kosmetik, Pharmazie, Lebensmittel, Farben und Lacke, Bau, Kunststoffe, Kautschuk und Elektronik.

Mit Hauptsitz in Solna, Schweden ist Nordmann Nordic auch in Dänemark, Norwegen, Finnland, Island sowie den baltischen Staaten aktiv. Weitere Standorte sind Malmö und Helsinki, Finnland. Nordmann Nordic AB beschäftigt 20 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Umsatz von 25 Mio. Euro.