20.08.2020

Neue Kooperation mit Armor Pharma

Nordmann baut sein Produktsortiment aus: Seit 1. Mai 2020 vertreibt der internationale Chemiedistributor die pharmazeutischen Laktosequalitäten des französischen Lieferanten Armor Pharma (Armor Protéines SAS) in Deutschland.

Mit Armor Pharma hat Nordmann einen hervorragenden Hersteller von Ph.Eur., USP-NF und JP konformen Laktosequalitäten (gesiebt, gemahlen, agglomeriert und sprühgetrocknet) für zahlreiche Anwendungen im Health Care-Bereich gewonnen. Das Unternehmen produziert Laktose für feste und inhalative Darreichungsformen in einer erst in 2014 speziell für die Produktion der Pharmaqualitäten erstellten Anlage in Loudéac, Frankreich. Die Produktionsstätte ist EXCIPACT (GMP), ISO 9001 und ISO 22000 zertifiziert und wird regelmäßig auditiert.

Integriert wurde ein Malvern-Laserbeugungs-System, das on-line die Produktion einer gleichbleibenden Korngröße von Lot zu Lot sicherstellt. Im Laktosebereich langjährig erfahrene KollegInnen stehen für die Beratung zu Spezifikationen und Formulierungen zur Verfügung.

Als Teil des internationalen Familienunternehmens Savencia, einem weltweit führenden Unternehmen für Käsespezialitäten mit 20.000 Mitarbeitern, gehören Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und Qualität zur Philosophie von Armor Pharma. 

Überzeugende Qualität durch hervorragende Eigenschaften

Laktose ist ein Zucker, der von Natur aus in der Milch von Säugetieren enthalten ist und seit mehreren Jahrzehnten in der pharmazeutischen Industrie als Hilfsstoff verwendet wird.

Auf der einen Seite kommt Laktose als Verdünnungsmittel in oralen festen Darreichungsformen (OSDF) wie z.B. Tabletten, Kapseln, Sachets zur Anwendung. Auf der anderen Seite wird sie als Trägerstoff in Trockenpulver-Inhalatoren (DPI) verwendet.

Herausragende Eigenschaften wie ein gutes Preis- Leistungsverhältnis, neutraler Geschmack, hohe Verfügbarkeit, Verträglichkeit mit Wirk- und anderen Hilfsstoffen machen Laktose als Hilfsstoff populär. Weitere Vorteile von Laktose sind gute Wasserlöslichkeit, geringe Hygroskopizität sowie ausgezeichnete physikalische und chemische Stabilität.

Selbst bei Laktoseintoleranz kein Problem

Die Symptome von Laktoseintoleranz werden erst bei Einnahme einer Laktosemenge von mehr als 7 bis 10 g Laktose pro Tag in einer Einzeldosis verursacht. Da die Dosierung in Tabletten und Kapseln unter einem Gramm liegt, sind keine Unverträglichkeiten zu erwarten.

Produktübersicht

  • Laktose-Monohydrat gesiebt eignet sich für die Formulierung von Kapseln und Sachets aufgrund der groben Partikelgröße mit enger Partikelgrößenverteilung, die eine gute Fließfähigkeit ermöglichen.
  • Laktose-Monohydrat gemahlen kommt hauptsächlich bei der Tablettenherstellung durch Nass- und Trockengranulation, aber auch bei Mischungen oder Vormischungen zum Einsatz. Durch die feine Partikelgröße werden gute Misch- und Verdichtungseigenschaften kombiniert.
  • EXCIPRESS™ GR150 ist eine granulierte Laktose, die typischerweise für die Direktverpressung verwendet wird. Das Produkt vereint gute Fließfähigkeit mit sehr guter Verpressbarkeit.
  • EXCIPRESSTM SD2 ist eine sprühgetrocknete Laktose, die typischerweise bei der Direktverpressung Anwendung findet und sich durch hervorragende Kompaktierbarkeit und sehr gute Fließfähigkeit auszeichnet.
  • EXCIPURE™ stellt eine Reihe von Laktosequalitäten dar, die von groben Partikeln bis hin zu feinen Pulvern für Trockenpulver-Inhalatoren reichen.

Armor Pharma bietet außerdem viele verschiedene Anpassungsmöglichkeiten und gemeinsame Produktentwicklung an, um den Anforderungen des jeweiligen Kunden gerecht zu werden.

Ganzen Artikel als One Pager lesen:

One Pager: New partnership with Armor Pharma