08.09.2020

Nordmann erweitert Partnerschaft mit Mitsui Chemicals

Bereits in der Vergangenheit arbeiteten Nordmann und Mitsui Chemicals Japan erfolgreich in Einzelprojekten zusammen. Nun wurde die Partnerschaft ausgebaut und um den Vertrieb von Mitsui EPT™ in der Europäischen Union und Serbien erweitert.

Das japanische Chemieunternehmen mit Hauptsitz in Tokyo fertigt Produkte für unterschiedliche Industriesparten: Mobilität, Gesundheit, Lebensmittel und Verpackungen sowie Basismaterialien. Darüber hinaus entwickelt Mitsui Chemicals neue, zukunftsfähige Produkte und Lösungen. Nordmann übernimmt im Bereich Functional Polymeric Materials den Vertrieb von Standard EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer-Kautschuk) in der Europäischen Union und Serbien.

Überzeugend widerstandsfähig

Mitsui EPT™ ist UV- und ozonbeständig, besitzt isolierende Eigenschaften und zeigt sich resistent gegen Wasser- und gewisse chemische Einflüsse. Neben Mitsui EPT™ Typen mit hoher Prozesssicherheit sind auch Spezialtypen mit sehr guter Kälteflexibilität und Wärmebeständigkeit sowie für diverse geschäumte Anwendungen verfügbar. Dank seiner großen Widerstandsfähigkeit gehört EPDM zu den vielseitigsten Gummimaterialien im Markt. So findet es beispielsweise Anwendung in Fensterdichtungen, Kühlwasserschläuchen, Isolierungen und Kabelummantelungen.

Produktionsstandorte von EPDM

Mitsui Chemicals fertigt EPDM auf insgesamt drei Anlagen:

  • Anlage in Japan (75tsd mt im Jahr): Herstellung mit Metallocene Katalysatoren
  • Anlage in Japan (20tsd mt im Jahr): Herstellung mit Ziegler-Natta Katalysatoren
  • Anlage China (75tsd mt im Jahr): Herstellung mit Metallocene Katalysatoren

Nordmann vertreibt das Mitsui EPT™ mit Fokus auf den Metallocene Typen, die auf der Anlage in Japan gefertigt werden.